eine unerwartetes Ende

Donnerstag, 15.03.2012

... sooo nachdem ich Tobi erfolgreich vom Airport abgeholt hatte, ham wir uns am nächsten Tag ein Auto gemietet um NZ eigenständig zu erkunden ..... wie sich herrausstellen sollte nicht so einfach mit LINKSVERKEHR .......

naja jedenfalls hatten wir nach einer Rekordzeit von ca. 3 Std. Mietwagenfeeling eine Autounfall / Frontalcrash mit nem anderen Auto .......beide Autos Totalschaden ......

unserem Unfallgegener und Tobi ist zum Glück nicht allzu viel passiert - Prellungen und kleine Wunden - mir hats allerdings meinen linken Fuss zerdeppert, einen Zeh und ne Rippe gebrochen .......  wir hatten echt Glück (erst gemeint) das net mehr passiert ist ....

nunja lange Rede kurzer Sinn: nach ner Woche echt angenehmem Krankenhausaufenthalt in NZ gings für mich wieder zurück nach good old Germany um den Fuss operieren zu lassen

jetzte nach der OP kann ich sagen - dass soweit alles gut gelaufen ist - die Ärzte sind mit ihrer Leistung zufrieden und das ist auch gut sooooo ... ;)

Schlussendlich bleibt zu sagen: New Zealand ist ein wunderschönes Land das sich auf jeden Fall lohnt zu bereisen, so viele Kontraste , so viele schöne Ecken und so unglaublich nette, relaxte Menschen ....... da lohnt es sich ans andere Ende der Welt zu fliegen um das zu erleben .....

Für mich steht fest - ich werde auf jeden Fall wieder kommen, dann aber nicht für 3 Monate sondern eher für 3-4 Wochen als Urlaub ... da kann man einiges sehn - und vielleicht ...... aber nur vielleicht miet ich mir dann auch wieder ein Auto ..... ;)

Cheers (heißt so viel wie machts gut .... )

Herr der Ringe

Montag, 20.02.2012

am zweiten Tag in Taupo gings ab zur großen Wanderung im Tongario National Park ..... dort gibts den Berg in welchem "der Ring um sie alle zu knechten" geschmiedet und zerstört wurde ....  Mt Doom .......

10 Stunden Wanderung ...... aber lohnt sich auf jeden Fall!!!!

..... und wir hatten super Wetter - nicht umsonst einer der besten Tagestouren weltweit (O-Ton lonley planet)

 

ansonsten waren die nächsten Tage eher ruhig .... hatte ne nette Verabschiedungsparty von Sofia und Tom - die beiden sind weitergezogen und ich bin wieder zurück nach Auckland um Tobi (Studi-Kollege) abzuholen und dann ein Auto zu mieten und NZ auf eigene Faust zu entdecken .....

Nordinsel - Die Mitte

Samstag, 18.02.2012

sooo - hab mal wieder Internet deswegen gibts jetzt die nächste Ansammlung von Erlebnissen:

Zuerst muss ich aber an dieser Stelle zwei Personen vorstellen - Tom und Sofia

Tom kommt aus Belgien und Sofia lebt in London

Wir drei reisen nun schon seit dem ersten Tag in NZ zusammen rum und haben ne echt gute Zeit - die beiden sind IT-Berater für SAP - also keine Dummen ;)

soo nun aber weiter im Text:

back in Auckland:

vom Norden kommend waren wir gezwungen einen längerne Zwischenstopp in Auckland einzulegen, da der wilde Ozean Toms Brille geraubt hat .... sowas aber auch .....

nun ja während die beiden in der stadt unterwegs waren, hab ich mir Rangitoto Island - eine Vulkaninsel in unmittelbarer Nähe zu Auckland angeschaut ....ziemlich cool - und ich bin freiwillig gewandert .... sowas aber auch :)

 

nach dem Aufenthalt in Auckland sind wir weiter nach Hot Water Beach gefahren - der Name kommt von den heißen Strömen die unterhalb des Sandes verlaufen - was bei Ebbe dazu führt dass ziemlich viele Menschen an den Strand gehen und sich ein Loch in den Sand graben und so sich einen eigenen manchmal verdammt heißen Pool schaffen - sehr lustig auf jeden Fall..... in Hot Water Beach gibt es aber auch eine fantastische Küstenlinie die wir abgelaufen sind

alles im Allen ein sehr cooler Ort mit schönen Stränden und super Panorama .- leider war das Wetter net so dolle - aber ich komm ja vllt. noch mal auf meiner Rundreise vorbei und verbringe ein paar Tage dort .....

Am nächsten Tag ging es dann weiter nach Waitomo - der Heimat des großen Tunnel und Höhlensystems der Nordinsel - haben hier die obercoole Höhlen Abenteuer Rafting Tour gemacht - hat begonnen mit 35 Meter abseilen in die Höhle welche unter uns gesagt scheiße kalt war - aber dafür hatten wir ja unsere extrem sexy wetsuits an ....;)

nach dem abseilen gings dann ins Wasser - in der Höhle fließt nämlich ein Fluss - einige Stories über Glühwürmer später sind wir dann über zwei wasserfälle wieder aus dem Stystem geklettert (das war das beste ....)

Danach gings weiter nach Rotorua - der Kulturhauptstadt der Maouri - der Ureinwohner:

angekommen - erstmal nix gemacht - und abends dann in ein Maouridorf mit Show und tradittionellen Essen - ja die Kultur kommt bei meinem Trip nicht zu kurz ...;)

am Tag danach haben wir uns einen Geysier angeschaut - dolle Sache eigentlich  -

Rotorua ist die Stadt der heißen Quellen - in dem Park gibt es also auch viele heiße Löcher - meist wärmer als 100 Grad - ideal zum kochen - was auch gemacht wird - grünes NZ halt .....

nächster Stop Taupo - sehr cooler Ort - abenteuerspielplatz des nordens:

hab hier meinen ersten Bungy Jump meines Lebens gehabt - sehr geil -....... war mehr überwindung als der sky dive obwohl nur 47 meter hoch ...... aber dafür nen hammer Panorama ... direkt über dem fluss (falls das seil reißen sollte, ist das besser als steinboden ...;)  )

Auckland NZ - und der weite Norden

Sonntag, 12.02.2012

so bin super in NZ angekommen, hatte nur ne halbe stunde verspätung und mein gepäck ist auch noch da ....;) - nicht wie bei anderen traveler aus Deutschland ......

nun ja .... hab bisher noch nicht allzu viel von auckland gesehen, liegt aber daran, dass ich erst mittags angekommen bin und am nächsten morgen direkt per bus weiter in den norden nach Paihia gefahren bin .......

Paihia ein kleines verschlafenes Nest in der Bay of Islands - 144 Inseln, die nur darauf warten entdeckt zu werden - wenn man das wort unglaublich gebrauchen will - hier ist es richtig ...... kristalklares wasser, perfekte strände, delfine und alles was sonst noch ins paradis gehört ...... hier mal ein pic zum neidisch machen :

    ,..... so sieht es wirklich dort aus .......UNGLAUBLICH

um die inseln bestmöglich zu sehen hab ich ne schifffahrt gemacht - den ganzen tag sind wir durch dies bucht gefahren - einige sind mit delfinen geschwommen , und wir sind an ner größeren insel an land gegangen - total coool sogar die kleinen inseln haben berge wo man raufklettern kann und ne super gute aussicht hat

am nächsten tag - also gestern sind wir mit dem bus zum nördlichsten punk von NZ gefahren - cape reinga - sind dort am 90 miles beach (eigentlich sind es nur 46 miles unberührter, wunderbarer, wilder sandstrand ... ;)  ) mit dem bus am strand entlang gefahren - ziemlich cool.... aber das coolste gestern war sandsurfing - wir haben auf dem weg zu cape an der größten sanddüne in NZ haltgemacht - ein bodyboard untergelegt und ab geht die düne runter - extrem geil ..... nur das auf die düne kommen ist es harte arbeit gewesen - aber das war es wert ......

so heute .... was war heute .....;) (sorry mum - ich dachte ich sags dir erst danach Lachend) - ich bin aus nem flugzeug gesprungen !!!! aus 16000 ft höhe - bissl mehr als  5000 meter ....;) EXTREM GEIL !!!!!! ich weis jetzt wie sich superman fühlt ....;) - hab ne dvd davon - extrem coole sache ... mit leichter suchtgefahr!!!!!

so das also waren meine nächsten 3 tage - mal schaun was noch so alles kommt .....;)

achso @gabi : ich bin 12 std vor euch .....;)

Sydney erkunden

Dienstag, 07.02.2012

habe in Sydeny ja den Zwischenstopp gemacht, um mir die Stadt ein bissl anzuschauen, das hab ich dann auch gemacht, am Montag das Touri-Programm:

  • Opera house
  • habour brigde
  • botanic garden
  • darling habour

das ist echt cool in Sydney, es gibt hier Busse und Sightseeing-tours für umme .... so kann man sich optimal in der Stadt bewegen, aber es ist auch alles super per fuss erreichbar ....

hier nochmal die beweisfotos .;)

habour bridge opera house

 

am Dienstag habe ich mit ner Tour die blue mountains besucht, eigentlich ein super toller und spektakulärer national park, wenn da nicht das wetter wäre ....... regen und nebel ....... naja was solls, war trotzdem super - ganz noch dem Syndney motto : no worries, sind wir schön im Regen durch den Regenwald (wie passend ) gewandert - zu sehen gabs wasserfälle und andere dolle dinge ..... aber leider keine kängurus oder koalas ..... dafür hab ich coole leute kennengelernt .....

 

Waterfall

Sydney

Montag, 06.02.2012

nach 25 Stunden im Flugzeug und ein paar Zwischenstops bin ich nun gut in Sydney angekommen .......

Nächster Schritt: einchecken ins Hostel

von außen schon ziemlich gewöhnungsbedürftig, aber keine voreiligen Schlüsse ziehen, drinnen kanns ja immer noch super sein ......... hmmmm leider ...... nein ...... das Zimmer kann leider nicht mit dem Niveau vom 1-Sterne-Hotel auf Mallorca mithalten .... naja was solls bin ja schließlich nur 2 Nächte hier.....

Blog finden....

Sonntag, 29.01.2012

sooo..... nach ewiger Recherche im Internet hab ich wohl doch was passendes gefunden.... dann kanns ja losgehen

Erster Eintrag

Sonntag, 29.01.2012

Dies ist der erste Eintrag in meinem neuen Blog. In Zukunft werde ich hier über meine Erlebnisse im Ausland berichten.